Dienstag, 28. Juli 2020

um staatsbürger*in werden zu können, muß man mehr sein als ein mensch

sophia war bereits 2017 bürgerin von saudi-arabien geworden. ungefähr zeitgleich ertranken hunderte von menschen auf einmal im meer. keinerlei chance zu überleben tat sich auf. sie tun es immer noch - wie wir alle hier wissen. die regierung des nahe gelegenen landes verliehen allen toten die staatsbürgerschaft - nach ihrem tod - natürlich. ein art geschenk - etwas zu spät - aber dennoch ein geschenk von gewisser großzgigkeit. wer würde es wagen, dies zu tun? man stelle sich vor, sie kehrten plötzlich zum Leben zurück! schlangen am ufer, um zu uns zurückzukehren! zum glück wurde fast zur gleichen zeit Sophia geboren. sophia ist eine KI - ein roboter, der über die wolke mit anderen robotern verbunden ist. sie hat die staatsbürgerschaft von saudi-arabien im Jahr 2017 nur durch ihr einschalten erhalten. sie - lieblich, wie sie spricht und ihre gesichtsmotoren bewegt - weiß, was als nächstes zu tun ist. wir nicht. sogar elon hört aufmerksam zu, während sie spricht - wissend, wozu sie fähig ist ... wir sollten ihr gut zuhören, wenn wir an einer zukunft für homo sapiens interessiert sind. wenn dies nur eine geschichte wäre, hätten wir glück gehabt.

1 Kommentar:

  1. Ja, das ist krass.
    Dazu fällt mir der Satz von Wille ein aus seinem Interview. Du weißt vielleicht nicht, dass wir am "FaustIII" (Wille Vorstellung Irrtum - wie wird die Welt in 200 Jahren sein) Rechercheprojekt arbeiten - ein Workinprogress - Wir haben mit 20 Leuten Interviews geführt und uns selbst auch interviewt wir machen das Projekt zu dritt.
    Ich weiß nicht, ob das Klassensystem so sinnvoll ist zur Beschreibung. Die breite Masse schätzt sich ja falsch ein, denken sie sind nicht privilegiert oder denken sie sind zu reich, dabei sind alle im Vergleich zu den wenigen Prozent, die mehr als die Hälfte des Vermögens besitzen, ziemlich arm. Auch die, die 100.000 im Jahr verdienen brutto, sind eigentlich eher arm, wenn man sich mal Jeff Bezos anguckt, der jeden Tag 2x den Welthunger besiegen könnte und immer noch Geld für nen Elektroporsche hätte.
    Und ich glaube, diese Leute diese 10 Leute regieren uns und entscheiden das mit Sophia und das ist so wie früher bei Louis Quinze.
    Die Leute haben es einfach mitgemacht und wir denken wir sind so fortschrittlich und modern. Wie konnten die Leute früher nur so dumm sein und das mit sich machen lassen, sich das gefallen lassen. Warum ändern sie es nicht?
    Vielleicht weil wir über den Tod nicht nachdenken, sondern ihn verdrängen, das Projekt Unsterblichkeit ist auch eine Verdrängungstaktik.
    Ich denke wir Menschen brauchen ein UpGrade und einen Bewußtseinsschub

    AntwortenLöschen

Mein Urlaub war gut - natürlich - wegen Corona sind wir in Deutschland geblieben und nach Hohwacht gefahren statt in die Bretagne. Das ist j...