Freitag, 29. Mai 2020

Donnerstag, 28. Mai 2020

Telefon = Alarmdings

Am Anfang war der Soundcloud upload ohne Foto. Und das sah so schön aus, besser als alles andere das jetzt mit diesem Bild von mir hochkommt, ich wusste ja nicht, dass das passiert, das wollte ich nicht, darum habe ich mich da - bei Soundcloud nochmal neu angemeldet - ohne Profilbild unter einem anderen Namen.
Eigentlich hatte ich das Bild, mit dem die Soundbalken hinterlegt sind auch als Verlauf in Erinnerung nicht als unifarbiges Quadrat. mmmh. Ja.
Jetzt könnte auch mal wieder was Lustiges von mir kommen. 
Heute gehe ich zu Pappnase - Masken holen und dann zwei Frauen spielen, die stundenlang telefonieren und sich über den neuen Freund von Lady Gaga unterhalten -spannendes Thema.
Das mit dem Freund von Lady Gaga, nicht das stundenlange Telefonieren, stundenlang telefonieren, das  machen wir nicht mehr oder? Du? Nee, ich glaube nicht. Wir schreiben jetzt alle. Das Klingeln vom Telefon ist ein erschreckend, ein Alarmdings.
Was das besondere an dem neuen Freund von dieser Sängerin ist, das kommt dann in dem Film. 
Vielleicht auch all die anderen Sachen, die mich noch beschäftigen.
Zum Beispiel, dass der Computer hier immer so Punkte macht, völlig selbstständig, wie einer der Laptops auf der Arbeit, der verschiebt immer Satz und Wortstücke an eine andere Stelle im Dokument. 
Gestern haben wir vom IT Fachmann, ein Typ mit Glatze im schwarzen T-Shirt, der im KH die IT anführt, ein Urgestein, gehört, dass wir sofort anrufen müssen, wenn einer unserer Computer auch nur die kleinste Schramme oder eine Taste verloren hat. 
Er kam tatsächlich zu uns auf Station, weil einer unserer Rechner kein D mehr schreiben konnte, darum konnte ich mich mit dem Rechner nicht ins Doku Programm einloggen. Ein so ernstes Problem, dass mit dem D, dass der Mann inkognito vorbei kam. 

Müde Memo


Dienstag, 19. Mai 2020

Ist eine Tänzer*in nur eine Tänzer*in, wenn sie tanzt? Was ist eine Tänzer*in, wenn sie nicht tanzt?
Ich bin gefragt worden, ob ich jetzt zuhause oder im Kopf tanze. Was denkst du von mir? Denkst du ich tanze die ganze Zeit im Kopf weiter, wenn ich gerade nicht auf der Bühne, im Probenraum, auf einer Sommerwiese, auf der Tanzfläche, in online Kursen ... tanze? Oder denkst du vielleicht ich versuche zu vertuschen, dass ich schön Pause mache und mich mit Keksen aufs Sofa lege und Horror Movies schaue? dass ich so tue als würde ich ständig online tanzen, dabei lungere ich herum und lache, dass mein bauchspeck schwabbelt? hehehehe

Mittwoch, 13. Mai 2020

Momentaufnahme


Ich dachte Blumen passen zur Schere
Gute Nachrichten aus dem Krankenhaus: beide Patienten die auf unserer Station lagen und sich mit dem Corona Virus infiziert hatten geht es besser, es sieht so aus als seien sie über den Berg. Vor zwei Wochen wurde die ganze Station wegen der beiden  getestet - alle - negativ, jetzt nehmen wir an einem freiwilligen screenig teil, in dem wir vier Wochen lang jede Woche 1x getestet werden.

Dienstag, 12. Mai 2020

Bewegung 1 aus dem Bewegungstagebuch: schneiden


stigma abwischen

naja, ich kenn gerade niemand der soviel streamt wie du! stigma abwischen - klar das fällt dann unter den teppich. als ob man das einfach so abwischen könnte. da kann man lange wischen. je mehr man wischt umso … ich probier das mal. egal ich komm nicht vom sofa runter, ich geh auch nicht mehr ans telefon, wenn es summt. es gibt hier jede menge sachen, die ich abwischen könnte, aber mir hängt das langsam zum hals raus, das gewische. das stigma muss abgeschnitten werden.
Ok, stimmt das mit dem Streamen, streamen ist auch home office, online Sprechstunde - in der Art.
Zu gestern wollte ich fragen, ob Du nochmal von dem Podcast erzählen willst? das fand ich interessant.
Zum Stigma schneiden statt wische: Gute Fotos: die Hand mit Messer und Schere - aber nicht nur die Hand mit dem Messer, sondern auch die Frau mit der Waffe! Die Frau, die bereit ist zuzustechen, an der man nicht so leicht vorbei kommt, ich finde ist der richtige weg. 
Es erinnert mich an die Amazonen. An Penthesilea, diese Penthesilea von Kleist finde ich ein bisschen überstrapaziert.
Ich dachte - Moment - gerade, hast du mal ein Video von Varion gesehen auf youtube? der macht so schnelle Schnitte! Wenn man so Penthesilea machen würde - als Video - das möchte ich mal versuchen.
Abschneiden, das ist ja auch Segregation, im Gegensatz zu Integration, ich hab das nicht recherchiert, ich erinnere es nur so rudimentär,  darum gucke ich es jetzt doch nach. Segregation kann auch sein, dass das nicht Abspaltung, sondern Abwanderung ist. ( Abgrenzen, Trennen, Abscheiden -> in der Chemie oder in der Gesellschaft: Arbeitsmarktsegregation, Ausgrenzung, Parallelgesellschaft)
In Ökotopia - dieser Ökofiktion von Ernest Callenbach 1979 auf Deutsch erschienen - spalten sich die verschiedenen Gruppen - Farbige aber auch Asiaten - ab: "Das Prinzip der Sezession" heißt es in dem Kapitel Rassenpolitik auf Seite 138 - der Gegenentwurf zum Melting Pot! Die Farbigen bilden einen eigenen Staat, leben ihre Form von Ökotopie.
Ich dachte gestern schon, dass das vielleicht der einzig mögliche Weg ist ein Stigma loszuwerden.